Beratungs- und Therapieanlässe und Arbeitsweise

Wieso und Wann?

Systemische Beratung und Therapie begleitet Menschen, die in einer Krise sind oder auf (Lebens-)Fragen alleine keine Antworten finden, bei der Suche nach Lösungen. Und sie unterstützt dabei, einen Weg aus der Krise zu finden.

Krisen bahnen sich über längere Zeit an oder tauchen unvermittelt auf. In der Regel kommen sie aber ungelegen und nicht immer hat man die nötigen Ressourcen, um sie adäquat zu lösen. Je frühzeitiger man sich dann Hilfe sucht, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Problem chronisch wird und desto wahrscheinlicher ist es, dass man einen Lösungsweg aus der Krise bzw. einen Umgang mit der Krise entwickelt. Diese Unterstützung kann unter anderem in Form einer systemische Beratung und Therapie erfolgen. Sie ermöglicht das Erkennen und das Nutzen eigener Ressourcen und auch das Entwickeln neuer Möglichkeiten in Begleitung einer sozusagen “krisenerprobten” Fachperson.

In der Familien-werdung kommt es neben den schönen Momenten häufig zu Umbrüchen, und Krisen. Beispielsweise verändert sich durch eine Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes das Leben einer Frau, eines Mannes und es ändert sich auch die Paarbeziehung bzw. durch ein weiteres Kind die bisher bestehende Familie. Neben allen willkommenen und geahnten Veränderungen, kann es auch zu unerwarteten oder zu scheinbar nicht zu bewältigbaren Situationen kommen, es kann ein Gefühl der Überforderung mit der neuen Lebenssituation entstehen. In solchen Fällen kann eine systemische Beratung oder auch Therapie hilfreich sein, um aus der Krise heraus zu finden und neue Perspektiven zu öffnen.

Ebenso ist bei ungewollter Kinderlosigkeit eine systemische therapeutische Begleitung hilfreich, mit dem Schicksal umzugehen, es in das eigene Leben zu integrieren. Sollte das Paar sich für eine Kinderwunschbandlung entscheiden, so können der Prozess und die Paarbeziehung durch psychologische Gespräche unterstützt werden.

Auch nach einem Schwangerschaftsabbruch, einer Fehl- oder Totgeburt ist es möglich, einen oder mehrere Termine zu vereinbaren. Auch hier kann ein psychologisches Gespräch helfen, das Erlebte zu sortieren, zu verarbeiten, zu Trauern und wieder festeren Boden unter den Füßen zu bekommen.

Meine Arbeitsweise in der Beratung oder der Therapie

Die Systemische Beratung und Therapie kann mit einer Einzelperson erfolgen oder aber auch mit mehreren Personen, also beispielsweise dem Partner oder weiteren Familienmitgliedern. Da ein wichtiger Blickwinkel auch immer auf den Zusammenhängen im System und den Beziehungen zwischen den Personen liegt, ist es manchmal sinnvoll, im Verlauf der Beratung oder Therapie andere Mitglieder des Systems, wie zum Beispiel den Partner oder auch die Eltern, mit einzubeziehen.

In der Beratung und Therapie arbeite ich mit geeigneten Fragestellungen, mit Visualisierungen am Flipchart und auf Karten und gelegentlich mit Körperübungen. Jede Intervention erfolgt im Einverständnis des/der Klienten, alles Gesagte bleibt im Raum, meine Arbeit unterliegt der Schweigepflicht.

Ich bilde mich regelmäßig fort und habe selbst regelmäßig Supervision, um meine Arbeit zu reflektieren.